Webwicklerin vs. Axure – Runde 5: Master-Tests

Gedankengänge / mentales Modell

Was gut klappt: Nachdem ich die Topnavigation in Runde 5 nur als „Black Box“ (und als Master) angelegt hatte, kann ich nun im Master-Fenster diese Box ergänzen mit Buttons zu den Seiten. Ohne dass ich weitere Einstellungen vornehme, erscheinen diese Links nun auf allen Seiten an der richtigen Position.

Meine Tests zur Masterplatzierung:

Um die Positionierung von Mastern in Axure besser zu verstehen, habe ich sie systematisch variiert und die Ergebnisse in Tabelle 1 zusammen getragen.

Test 1: Drop Behavior: Place Anywhere

Bei Erstellung des Masters auf der Startseite habe ich als Drop Behavior: Place Anywhere ausgewählt. Dann ist er nur auf der Startseite zu sehen, an der platzierten Stelle.
Im Master-Fenster ist er links oben in der Ecke.

Abbildung 7: Auswahl bei Hinzufügen des Masters zu anderen Seiten
Abbildung 7: Auswahl bei Hinzufügen des Masters zu anderen Seiten

Beim Hinzufügen des Masters zu den anderen Seiten habe ich die Wahl zwischen Lock to location in master und Specify Location (bei dem ich die Position in Pixel von der oberen Ecke angeben kann, siehe Abbildung 7), sowie Send to back. In diesem Auswahlfenster steht unten Note: This action cannot be undone (Sehr ermutigend. Warum nicht?). Außerdem gibt es die Option Only add if the page does not already contain the master, die standardmäßig ausgewählt ist.

Gewählt habe ich Lock to location in master und dabei erwartet, dass damit die Original-Position (von der Erstellung auf der Startseite) gemeint ist. Das ist jedoch ein Irrtum. Stattdessen ist die Position im Masterfenster gemeint: Links oben in der Ecke. Und genau an dieser Position erscheint der Master nun auf den hinzugefügten Seiten.

Was die „Action cannot be undone“-Warnung angeht: Ich verstehe noch nicht, worauf sie sich bezieht. Kann ich das Zuordnen des Masters zu einer Seite nicht mehr rückgängig machen? Oder kann ich die gewählte Position im Nachhinein nicht mehr ändern? Beides scheint nicht zu stimmen.
Die Position des Master-Elements in seinem Masterfenster kann ich ändern, mit Drag und Drop oder im Style Pane.
Dann erscheint das Master-Element auf den hinzugefügten Seiten an der neuen Position. Im Zweifel auch über anderen Seitenelementen, also (in CSS) „absolut positioniert“. Jedoch nicht auf der Startseite, die bleibt unverändert. (Verwirrend.)

Auf der Startseite kann ich das Master-Element aber auch neu positionieren, per Drag and Drop oder pixelgenau im Style Pane, in dem ich auch die aktuelle Position angezeigt bekomme.

Ebenso kann ich auf jeder später hinzugefügten Seite den Master neu positionieren. Allerdings dort nicht mehr per Drag and Drop, sondern nur im Style Pane, in dem die Position des Master-Elements nun aber mit (0/0) angegeben ist (d.h. Position mit den Koordinaten 0px von links, 0px von oben)  – auch wenn das nicht der Master-Position im Masterfenster entspricht. Diese (0/0)-Koordinaten beziehen sich nun auf die Position im Masterfenster und lassen sich relativ dazu ändern (auch mit Negativ-Werten für weiter links bzw. weiter oben).

Auch die Drop Behavior lässt sich anscheinend mit Rechtsklick auf den Master umstellen, z.B. auf Break Away (siehe Abbildung 6). Die ausgewählte Option ist mit einem Haken gekennzeichnet. Dadurch ändert sich auf keiner Seite die Position des Master-Elements.
(Also worauf bezieht sich die Warnung „cannot be undone“?)
Wenn ich anschließend die Position des Master-Elements im Masterfenster wieder ändere (auf relativ dicht oben links), passiert wieder etwas Überraschendes: Auf der Startseite bleibt die Position unverändert. Auf der Produktdetail-Seite hingegen ändert sich die Position des Master-Elements nun auf die neue Position im Masterfenster.

Und auf der Produktlisten-Seite, auf der ich die Position des Master-Elements mit Negativ-Werten korrigiert hatte, ist das Master-Element nun verschwunden. Bedeutet das Break Away? Oder rückt es durch die Negativ-Werte auf die neue Position aus dem Fenster heraus?

Lösung: Die individuellen Negativ-Koordinaten auf der Produktlistenseite haben das Master-Element außerhalb des sichtbaren Bereichs positioniert. Um den Master auf der Produktlistenseite wieder sehen und anpassen zu können, muss ich die Position des Master-Elements im Masterfenster korrigieren.

Leider erkenne ich keinen Unterschied zwischen der Drop-Behavior: Break Away und Place Anywhere.
Liegt es daran, dass sich die Drop-Behavior „in Wahrheit“ gar nicht geändert hat, obwohl nun Break Away als ausgewählt angezeigt wird?

Also stelle ich die Drop-Behavior erneut um, diesmal auf Lock to Master Location.
Das ändert nichts an den bisherigen 3 verschiedenen Positionen auf meinen drei Seiten. Ich kann die Positionen genau wie bisher ändern. Auch die Position im Masterfenster ändert sich nicht.
Hat sich die Drop-Behavior nun geändert oder nicht?
Falls nicht und auch hier „cannot be undone“ gilt, dann sollte m.E. dringend die Auswahlmöglichkeit einer anderen Drop-Behavior (samt Markierung mit Häkchen) deaktiviert werden, z.B. im Menü ausgegraut.

Als Nächstes möchte ich den Master löschen und für weitere Experimente neu anlegen. Das Löschen klappt nicht, da der Master noch verwendet wird. Er muss erst von allen Seiten entfernt werden (Remove from Pages. Auch das geht also, aber auch hier gibt es die verwirrende Warnung: Action cannot be undone!). Danach ist der Master nur noch im Masterfenster zu sehen. Nun kann er auch dort gelöscht werden.

Test 2: Drop Behavior: Lock to Master Location

Neuer Master kreiert auf der Startseite, diesmal mit Drop Behavior: Lock to Master Location. Im Style-Pane wird die Position sofort wieder mit (0/0) angegeben. Aber im Masterfenster hat das Master-Element nun die Position, an der ich ihn auf der Startseite angelegt habe.

Wieder füge ich den Master den anderen beiden Seiten hinzu mit der Option Lock to location in master. Ergebnis: Das Master-Element ist nun auf allen 3 Seiten an der gleichen Position. Dies ist das Verhalten einer Master-Platzierung, das ich ursprünglich erwartet habe.

Die Position auf den einzelnen Seiten lässt sich genau so anpassen wie bei Test 1.
Wenn ich die Position im Masterfenster ändere, ändert sich die Position entsprechend auf allen Seiten – auch der Startseite! (im Gegensatz zu Test 1) – ggfls. modifiziert durch Änderungskoordinaten auf einzelnen Seiten (genau wie bei Test 1).
Dieses Verhalten entspricht am besten meinen naiven Erwartungen.

Auch hier kann ich den Master auswählen und die Drop-Behavior anscheinend ändern, ohne dass sich an der Position des Elements auf den 3 Seiten etwas ändert.
Bei anschließender Positionsänderung des Elements im Masterfenster wechselt die Position in gleicher Weise auf allen 3 Seiten wie zu Beginn von Test 2 (also auch auf der Startseite) – anscheinend wurde die Drop-Behavior also nicht geändert, trotz geänderten Häkchens.

Test 3: Drop Behavior: Break Away

Neuer Master, neues Experiment: Erstellung diesmal auf der Produktlisten-Seite und mit der Drop Behavior: Break Away. Ergebnis: Auf der Seite erscheint das Masterelement an der angelegten Position, im Masterfenster in der linken oberen Ecke (0/0).

Nach Hinzufügen des Masters zu den anderen beiden Seiten mit Lock to location in master erscheint das Element auf diesen Seiten in der linken oberen Ecke und auf der Produktlisten-Seite weiterhin am ursprünglichen Erstellungsort.
Eine Umpositionierung des Elements im Masterfenster führt zu geänderter Position auf den neu hinzugefügten Seiten, nicht jedoch auf der Erstellungsseite.
Ich erkenne keinen Unterschied zu der Drop Behavior: Place Anywhere.

Na gut. Immerhin weiß ich jetzt, wie ich Masterelemente auf den Seiten platzieren kann, zumindest in „absoluter Positionierung“ und festen, in Pixeln festgelegten Maßen. Hier eine Übersicht über die Positionierung von Mastern:

Tabelle 1: Masterpositionen nach Drop Behavior

Master Master-Position
Drop Behavior Position auf der Erstell-Seite Im Master-Fenster Auf hinzugefügten Seiten
Place Anywhere
master_Erstellseite_place_anywhere
Position z.B. (200/250)

Location lt. Style-Pane: (200/250)

masterfenster0_0
Position (0/0)

Location lt. Style-Pane: (0/0)

master_zugefuegteSeite_plac
Position (0/0)

Location lt. Style-Pane: (0/0)

Lock to Master Location
position_vor_mastererstellung
Position z.B. (200/250)

Location lt. Style-Pane: (0/0)

masterfenster_locked
Position (200/250)

Location lt. Style-Pane: (200/250)

master_zugefuegteSeite_locked
Position (200/250)

Location lt. Style-Pane: (0/0)

Break-Away
master_Erstellseite_breakaway
Position z.B. (200/250)

Location lt. Style-Pane: (200/250)

masterfenster_breakaway
Position (0/0)

Location lt. Style-Pane: (0/0)

master_zugefuegteSeite_breakaway
Position (0/0)

Location lt. Style-Pane: (0/0)

Fazit der Selbstlernphase bisher

Nach vier anstrengenden Runden habe ich Axure soweit „niedergerungen“, dass ich damit einfache Wireframes mit fixierten Maßen erstellen kann. Das wird in Zukunft schnell und einfach gehen und nützlich sein.

Dennoch bin ich unangenehm überrascht davon, wie schwierig die Bedienung ist, selbst bei einfachen, grundlegenden Aufgaben.
Das erstaunt mich umso mehr, da Axure ein bekanntes und beliebtes Tool für Usability-Experten und UX-Designer darstellt. Es macht auf mich den Eindruck, als wäre die Entwicklung von Axure ohne jegliche Userorientierung erfolgt.

Ohne Frage ist das Programm sehr mächtig und bietet ausgefeilte Möglichkeiten, komplexe Prototypen zu bauen. Ich habe mir daher 2 Fachbücher über dieses Programm besorgt (über die ich bei Gelegenheit berichten werde), werde Axure auch kaufen und mich darin üben.

Aber die Bedienung ist für mich nicht intuitiv, und die Axure-Lernvideos bieten mir nicht genügend Hintergrundwissen. Schon allein ein grobes Verständnis für die Master-Platzierung zu entwickeln hat für meinen Geschmack viel zu lange gedauert, und es sind noch zahlreiche Fragen offen.

Daher habe ich an diesem Punkt beschlossen, an einer Axure Schulung teilzunehmen. Darüber werde ich als nächstes berichten.